Mitgliederversammlung 2019

 Verein denkwerk-hirnverletzung

 

 

Protokoll der Mitgliederversammlung 2019

 

 

Datum:                      8. Juni 2019

Ort:                           Stiftung Abendrot, Güterstrasse 133, 4053 BASEL

Zeit:                          15.15– 16.00 Uhr

 

 

Traktandenliste:

 

1. Begrüssung

2. Traktandenliste

3. Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

4. Jahresbericht 2018

5. Rechnungsabschluss 2018 und Revisionsbericht

6. Ausblick

7. Anträge und Varia

 

 

1. Begrüssung

 

Die Präsidentin Traude Löbert begrüsst um 15:15 Uhr die Anwesenden zur Mitgliederversammlung 2019.

 

 

2. Traktandenliste

 

Die in der Einladung zur Mitgliederversammlung abgedruckte Traktandenliste wird genehmigt.

 

 

3. Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

 

Das von Lukas Pachlatko verfasste Protokoll der Mitgliederversammlung 2018 wird genehmigt und verdankt.

 

 

4. Jahresbericht 2018

 

Die Präsidentin Traude Löbert trägt den Jahresbericht 2018 mündlich vor. Sie erwähnt, dass sich der Vorstand zu 7 Sitzungen betroffen hat. Neben den Vorstandssitzungen haben auch verschiedene Besprechungen in kleineren Untergruppen stattgefunden.

 

Zu Beginn des Jahres hat der Vorstand über die Organisation des Vorstands selbst und die Arbeitsmethoden diskutiert. Schliesslich sind einzelnen Vorstandsmitgliedern Arbeitsbereiche zugewiesen worden. Traude ist als Präsidentin des Vereins für die Aussenbeziehungen zuständig. Joerg übernimmt den Internetauftritt. Mike ist für die denkwerk-Projekte verantwortlich. Thomas führt die Mitgliederlisten. Daniel ist der Vereinsgraphiker und als solcher für die Gestaltung von Vereinspublikationen zuständig. Lukas leitet die Sitzungen, macht das Protokoll und führt die Rechnung.

 

Nachdem das denkwerk-Heft 6 «Selbstwertschätzung» auf grosses Interesse gestossen ist, hat der Vorstand beschlossen, auch die teilweise vergriffenen Hefte 1 bis 5 neu aufzulegen. Daniel hat in verdankenswerter Art sämtliche Hefte wunderschön neugestaltet. Die neuen Hefte liegen seit Sommer 2018 vor und sind samt dazugehörigem Flyer auch auf unserer Internetseite aufgeschaltet. 

 

Am 14. November 2018 ist in der Basler Zeitung unter der Rubrik Gesundheit heute ein von Frau Dollinger verfasster Artikel über das Leben mit einer Hirnverletzung erschienen. Bei der Entstehung dieses Artikels haben Mitglieder des denkwerk-Vorstandes kräftig mitgearbeitet.

 

Der Vorstand hat weiter die Durchführung eines neuen denkwerk-Projektes vorbereitet (siehe dazu die Ausführungen unter Punkt 6. Ausblick).

 

Der Jahresbericht 2018 wird genehmigt und dem Vorstand wird Decharge erteilt.

 

 

5. Rechnungsabschluss 2018 und Revisionsbericht

 

Die Jahresrechnung 2018 schliesst mit einem Einnahmenüberschuss von Fr. 865.10 ab. Das Vereinsvermögen per 31.12.2018 beträgt Fr. 27.645.92.

 

Die Neuauflage der neu gestalteten denkwerk-Hefte 1 bis 5 hat Kosten in der Höhe von rund Fr. 5.500 verursacht. Nach Auflösung der dafür vorgesehenen Projektrückstellung in der Höhe von Fr. 3.300 wird die Erfolgsrechnung 2018 lediglich mit einem Betrag von 

Fr. 2.200 belastet.

 

Die Jahresrechnung 2018 ist am 24. Januar 2019 durch das Revisionsteam Eva Zumbrunn und Franklin Linder geprüft worden. Die Mitgliederversammlung nimmt Kenntnis vom Bericht des Revisionsteams und erteilt dem Kassier Decharge.

 

 

6. Ausblick auf das Jahr 2019

 

Traude führt aus, dass im Jahr 2019 ein neues denkwerk-Projekt durchgeführt wird. Das Thema des neuen Projektes lautet «Energie, Erschöpfung und Erholung». Die Durchführung des Projektes läuft im gleichen Rahmen ab wie beim Projekt Selbstwertschätzung im Jahr 2016. Die Vorseminare finden am 15. Juni und am 31. August und das Hauptseminar dann zwischen dem 14. September und dem14. Dezember statt. Michael Nemitz hat sich bereit erklärt, wiederum die Leitung des Projektes zu übernehmen.

 

Franklin und Traude berichten weiter, dass sie zusammen mit Jean Marc Berger und Michael Nemitz dabei sind, ein Begleitheft zum neuen denkwerk-Projekt zu erarbeiten. Das Begleitheft versteht sich als Zusatz zur Broschüre «Energie, Erschöpfung und Erholung», die nach Abschluss des denkwerk-Projektes erscheinen wird. Das Begleitheft wird neben Beiträgen von Betroffenen auch Beiträge von Fachpersonen enthalten. Es geht im Wesentlichen um Fragen wie:

Wie kann die Erschöpfung resp. die Müdigkeit gemessen werden?

Möglichkeiten und Grenzen der neuropsychologischen Testung der Erschöpfung.

Welche Begriffe gibt es zur Bezeichnung von Menschen mit einer «schwachen» Hirnverletzung (eine schwache Hirnverletzung ist unauffällig aber im Alltag relevant).

 

 

7. Anträge und Varia

 

Anträge sind keine eingegangen.

 

 

 

Um 16.00 Uhr schliesst Traude Löbert die Mitgliederversammlung. Im Anschluss an die Sitzung wird der Grill angeworfen und die Anwesenden geniessen bei besten Salaten (herzlichen Dank allen KöchInnen), gegrilltem Fleisch, Bier und Wein den weiteren Nachmittag auf der wunderschönen Dachterrasse an der Gundeldingerstrasse 133.

 

 

8. Juni 2019 Lukas Pachlatko